Kundenservice 00800 4455 5544
Neuer Kunde? Registrieren

Richtlinien zur Druckdatenanlieferung

DATEIFORMATE FÜR DEN ETIKETTENDRUCK

Für ein optimales Druckergebnis müssen die Dateivorlagen bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Druckdaten bitte in den Formaten

*.pdf , *.eps, *.jpg, *.jpeg anliefern.

PDF   EPS   JPG   JPEG

Bei der Konvertierung ins PDF-Format bitte die Einstellungen „Press Quality“ („Druckqualität“) und „PDF for Prepress“ („PDF in der Druckvorstufe“) wählen.

STANZKONTUR

Das Etikettenformat muss aus den Daten hervorgehen. Die zu stanzende Form bitte als Stanzkontur in Ihrem Layout anlegen.

Anschnitt: 1 mm

Sicherheitsabstand für Text und Grafik: 2 mm.

Rahmen des Etiketts: mindestens 2,5 mm.

Die Stanzkontur muss als Volltonfarbe mit dem Namen „Stanze“ angelegt und auf „Überdrucken“ eingestellt sein. Linienstärke: 0,12 mm.

Die Ecken einer rechteckigen Stanze bitte abrunden.

Eckenradius R: mindestens 1 mm.

Stanzkontur

SCHRIFTEN, EAN- UND QR-CODES

Schriften und Strichcodes (z. B. EAN, QR) müssen in Pfade umgewandelt/als Vektorgrafik angelegt werden (CorelDraw: „Convert to curves“ – „In Kurven konvertieren“ , Adobe-Programme: „Create outlines“ – „In Pfade umwandeln“).

Minimale Schriftgröße: 3 pt.

Druckdatenanforderungen

FARBEN

Farben bitte im CMYK-, Pantone- oder Graustufen-Farbraum anlegen.

Beim Siebenfarbendruck (erweiterter Farbraum) werden die Pantone-Farben automatisch mit dem geringstmöglichen Farbabstand in den Farbraum CMYK + OGV (CMYK + Orange, Grün, Violett) umgewandelt.

Bitte keine Farben aus dem RGB-Farbraum verwenden.

Wir empfehlen, nur Bilder mit einer Mindestauflösung von 300 dpi zu verwenden. Künstliche Verbesserung der Auflösung mit Hilfe von Grafikprogrammen (z. B. Photoshop) verbessert die Qualität der Illustration nicht.

Schwarze Objekte bitte in 100 % Schwarz anlegen und auf „Überdrucken“ einstellen.

Um den Deckungsgrad der Tinte zu verbessern und auf transparenten Materialien helle, kontrastreiche Farben zu erzielen, die Farbflächen (Bilder, Texte) bitte mit der Farbe Weiß (Deckweiß) hinterlegen. Die „Deckweißfläche“ bitte im Layout separat in einer hellen Volltonfarbe mit dem Namen „Weiß“ anlegen und auf „Überdrucken“ einstellen.

Druckdaten Farbigkeit

HEIßFOLIENPRÄGUNG (GOLD, SILBER)

Die Prägefläche für Heißfolienprägung bitte als Volltonfarbe mit dem Namen „HF Silber“ oder „HF Gold“ anlegen, Objekte für Heißfolienprägung auf „Überdrucken“ einstellen.

Folgende Anforderungen gelten für Layouts mit Heißfolienprägung:

  • Minimale Element- und Linienstärke (positiv): 0,1 mm. Elemente müssen abgerundet werden und auf mindestens 0,1 mm enden. Spitze Ecken bitte vermeiden.
  • Minimale Element- und Linienstärke (negativ): 0,3 mm.
  • Wenn ein kleines Objekt von einem anderen Objekt mehr als 3 mm entfernt ist, muss das kleine Objekt größer als 0,2 mm sein.
Druckdaten Heißfolienprägung

BLINDPRÄGUNG

Die Blindprägung bitte als Volltonfarbe mit dem Namen „Blindprägung“ anlegen und auf „Überdrucken“ einstellen.

Druckdatenanforderungen für die Blindprägung:

  • Minimale Element und Linienstärke: 0,3 mm.
  • Um eine bessere Haptik zu erzielen, empfehlen wir, nur stärkere Objekte, Rahmen oder Formen zu prägen.

Druckdaten Blindprägung

Copyright © 2018 ED Etikett direkt GmbH